Wichtige Information

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

aufgrund der aktuellen Infektionswelle mit dem Corona-Virus möchten auch wir weitere Schutzmaßnahmen ergreifen.

Wenn Sie aktuell unter Symptomen wie bei einer Erkältung oder Grippe (Husten, Fieber) leiden oder sich in den letzten 14 Tagen ein einem Risikogebiet aufgehalten haben, bitten wir Sie, Ihren vereinbarten Termin zu verschieben oder eine geplante Untersuchung derzeit nicht wahr zu nehmen.

Für Rücksprachen oder Terminverschiebungen können Sie uns unter 0341/3937 3200 oder per Mail erreichen.
Terminabsagen nimmt unser Anrufbeantworter: 0341/3937 3002 entgegen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Das Team der Überörtlichen Radiologischen Gemeinschaftspraxis

Überörtliche Radiologische Gemeinschaftspraxis
am Rathaus Schönefeld

Wir laden Sie dazu ein, sich auf unserer Homepage über unseren Praxisstandort am Rathaus Schönefeld zu informieren und unser Team kennen zu lernen.

Seit 2016 bieten wir unseren Patienten und Zuweisern radiologische Leistungen zusätzlich zu den bekannten Standorten am Diakonissenkrankenhaus und im Markkleeberg-Center auch im Stadtteil Schönefeld an.

Mit modernisierter technischer Ausstattung am altbewährten Standort bieten wir Ihnen das gewohnte radiologisch-diagnostische Spektrum aus Röntgen-, CT-, Mammographie-, Ultraschall- und MRT-Leistungen an. Unsere Räume präsentieren sich inzwischen in neuen Farben, moderner Einrichtung und freundlicher Atmosphäre.

Termine können Sie mit uns unter der bekannten Telefon-Nr.: 0341 3937-3200 oder online unter Terminanfrage vereinbaren.

Weitere Informationen über unser gesamtes Leistungsspektrum erhalten Sie unter www.radiologie-leipzig.de

Mammographie-Screening vorerst ausgesetzt!

In Anbetracht der aktuellen Entwicklung der COVID-19-Pandemie wurde die Nutzen-Schaden- Abwägung zwischen einem verschobenen Untersuchungstermin für das Screening einerseits und dem Risiko einer Infektion andererseits neu bewertet.

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat folgende Festlegung getroffen:

Die Standorte aller Screening-Einheiten werden zum Ende dieser Woche vorübergehend geschlossen, vereinbarte Termine entfallen. Bis zum 30. April 2020 werden keine Einladungen verschickt.

Nach Beendigung der Aussetzung wird der Einladungsversand umgehend nachgeholt. Dies gilt auch für diejenigen unter Ihnen, die in der Zwischenzeit 70 Jahre alt geworden sind.

Frauen, die erst jüngst zur Untersuchung waren, werden wie gewohnt ausgewertet. Wurde ein auffälliger Befund festgestellt, erhalten Sie unverändert einen zeitnahen Termin zur Abklärungsdiagnostik in unserer Einheit.

Frauen mit akut auffälligen Befunden außerhalb des Screenings werden wie bisher kurativ versorgt. Sollten Sie sich Sorgen machen z.B. wegen eines Tastbefundes oder anderer Zeichen, bitten wir Sie, sich umgehend an Ihre gynäkologische Praxis zu wenden, um einen Termin zu vereinbaren.